Auch beim ersten digitalen NachhaltigkeitsCamp Bonn stehen die SDGs im Vordergrund. Foto: Engagement Global

Am 25. September 2015 verabschiedeten alle Mitgliedsstaaten der Vereinten Nationen auf dem Gipfeltreffen in New York die Agenda 2030 und mit ihr die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals – SDGs).

Mit den Nachhaltigkeitszielen strebt die internationale Staatengemeinschaft an, bis 2030 unter anderem Armut und Hunger zu beenden, ein gutes und gesundes Leben für alle sicherzustellen, Menschenrechte zu schützen, die natürlichen Lebensgrundlagen nachhaltig zu nutzen und den Klimawandel zu bekämpfen.

Fünf Jahre sind seit dem Treffen in New York bereits vergangen und einigen Zielen ist die internationale Staatengemeinschaft schon inzwischen nähergekommen. So ist laut dem Sustainable Development Goals Report 2020 der Vereinten Nationen bis zum Ausbruch der COVID-19-Pandemie im Dezember 2019 beispielsweise der Anteil der Kinder und Jugendlichen gestiegen, die eine Schule besuchen. Außerdem konnte der Zugang zu sauberem Trinkwasser weltweit verbessert werden. Weiterhin ist die Anzahl von Frauen in Führungspositionen gestiegen.

Gleichzeitig ist jedoch die Ernährungsunsicherheit größer geworden, die natürlichen Ressourcen werden immer noch nicht nachhaltig genutzt, der Klimawandel verschärft weiterhin die Häufigkeit und Schwere von Naturkatastrophen und etwa 80 Millionen Menschen befinden sich momentan auf der Flucht.

COVID-19 fordert die Erreichung der Ziele zusätzlich heraus: Die globale Armut nimmt zum ersten Mal seit Jahrzehnten wieder zu, in etwa 70 Ländern werden Impfprogramme für Kinder ausgesetzt und aufgrund von Schulschließungen konnten zeitweise 90 Prozent aller Schülerinnen und Schüler nicht zum Unterricht gehen, was die jahrelangen Fortschritte im Bildungswesen zunichtemacht.

Sicher ist, dass die Vereinten Nationen der Erreichung der Ziele nur näherkommen können, wenn alle Staaten der Welt zusammenarbeiten und auch wir uns als Individuen einbringen. Denn jede und jeder Einzelne ist gefragt!

Beim 5. NachhaltigkeitsCamp Bonn digital, das passend zum SDG-Geburtstag am Freitag, 25. September 2020 stattfindet, habt ihr die Gelegenheit, euch mit Gleichgesinnten zum Thema Nachhaltigkeit auszutauschen. In den Sessions, die von euch als Teilnehmende selbst angeboten und gestaltet werden, geht ihr der Frage nach, wie sich unser Leben nachhaltiger gestalten lässt – sei es im Bereich Bildung, Soziales, Ernährung oder Umwelt. So ermöglicht euch das Barcamp, eure nachhaltigen Ideen voran zu treiben oder neue umweltbewusste Projekte auf den Weg zu bringen.

Quelle: United Nations (2020): The Sustainable Development Goals Report 2020, online.
Zum Download

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here