Wer ist eigentlich Engagement Global und was haben sie mit Nachhaltigkeit zu tun? Falls ihr euch das fragt, haben wir Antworten für euch.

Engagement Global gGmbH – Service für Entwicklungsinitiativen, so der vollständige Name, ist die zentrale Anlaufstelle für entwicklungspolitisches Engagement, deutschlandweit und international.  Was heißt das aber konkret?

Engagement Global möchte Menschen für entwicklungspolitisches Engagement gewinnen. Das können ganz unterschiedliche Aktivitäten oder Projekte sein.

Das Angebotsspektrum ist vielseitig. Engagement Global informiert zu verschiedenen Möglichkeiten sich zu engagieren und für dieses Engagement auch finanzielle Unterstützung zu finden.  Ein Freiwilligendienst im Ausland, ein gemeinsames Projekt über Kontinentegrenzen hinweg, eine Städtepartnerschaft – dies sind nur drei Beispiele, was von Engagement Global unterstützt wird. Hinzu kommen Beratungen, wie man Projekte nachhaltig umsetzen kann und Weiterbildungsmöglichkeiten im Themenfeld Globales Lernen und Entwicklungspolitik. Zahlreiche Informations-und Lernmaterialien für jede Altersgruppe gibt es obendrein.

Neben all dem steht ein Aspekt immer wieder im Vordergrund – das Vernetzen. Engagement Global vernetzt Einzelpersonen, Gruppen, Organisationen und Vereine weltweit miteinander, um global nachhaltige Entwicklung über Grenzen hinweg zu ermöglichen.

Und hier kommt das NachhaltigkeitsCamp Bonn ins Spiel. Die 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung sind im Jahr 2018 aktueller denn je. Das Wichtigste beim #ncnb18 ist die Vernetzung und der Wissenstransfer unter den Teilnehmenden. Sie sollen sich über die vielen verschiedenen Facetten von Nachhaltigkeit austauschen und Neues lernen. Denn zur erfolgreichen Umsetzung der Agenda 2030 braucht es praktische Ideen. Das NachhaltigkeitsCamp Bonn bietet Raum, die 17 Ziele und das Thema Nachhaltigkeit lebendig zu gestalten.

ANTWORTEN

Please enter your comment!
Please enter your name here